Zerstörung einer antiken Felszeichnung

Unbekannte haben eine 3000 Jahre alte Felszeichnung der Thraker auf dem Pangaion (Berg in der Region von Kavala, Ostmakedonien) zerstört. Die Zerstörung der bekannten Felszeichnung auf dem Berg, auf dem sich heute das bekannte Pangaion-Kloster befindet, wurde zufällig vom Botanologen Giannis Zalidas entdeckt; die Fotos im Artikel stammen von ihm (das erste zeigt, wie die … Zerstörung einer antiken Felszeichnung weiterlesen

Delphische Maximen

Delphische Maximen – Ein Garant für die Rückkehr zum hellenischen Menschen Stilian K. Ariston, den 18.12.«2019» Die sogenannten Delphischen Maximen oder Sprüche sind für uns Hellenen das vielleicht Wichtigste, das von unseren griechischen Vorfahren übrig geblieben ist. Sie fungieren als Kompass in unserem täglichen Leben und zeigen uns mit Genauigkeit den Weg zurück zum Hellenentum. … Delphische Maximen weiterlesen

Gott in der hellenischen Religion

Vlassis G. Rassias: «Ο Θεός στην Ελληνική θρησκεία», in: diipetes.blogspot (2012), zuletzt abgerufen am 9. Maimakterion der 3/699 Olympiade / 05.11.«2019». Ursprüngliche Quelle: Vlassis G. Rassias, «Thyrathen»: Das Philosophie-Lexikon, Athen: Anichti Poli, 2006. Aus dem Griechischen ins Deutsche von Stilian Ariston. Theos (Gott), Theoi (Plur., Götter) (boiotisch: Thios, dorisch: Sios): Ein Adjektiv (siehe unten) zur … Gott in der hellenischen Religion weiterlesen

Das hellenische Verständnis von «Tradition»

Tradition hat nichts mit dem zu tun, was wir ‹Lokalkolorit› oder Folklore nennen, wie sie auch nichts mit den verschiedenen lokalen Bräuchen zu tun hat, die Volkskundler aufzeichnen. Tradition hat mit dem Ursprung zu tun und der jahrhundertelangen Überlieferung eines Netzwerks von Konzepten, Sichtweisen und Wahrnehmungen, die dem Menschen, dem organischen Glied der jeweiligen Tradition, … Das hellenische Verständnis von «Tradition» weiterlesen

Occultism and cultural appropriation

This is cultural appropriation in action. An occultist who once claimed: «‹Tribalism›, ‹ethnic›, ‹racial›, ‹folkish›: these are all common buzzwords for the same thing,» even though Hellenes had no concept for «race,»* presents a «Declaration,» called «Xenia,» the aim of which is to create «unity within the Hellenic polytheistic and pagan communities,» (sic!), although she … Occultism and cultural appropriation weiterlesen

Η κακοήθεια του αρχαιοκεντρισμού

Στο Facebook διαβάζουμε σε ομάδες, που είναι υποτίθεται αφιερωμένες στην Ελληνική θρησκεία, αναρτήσεις ιδεολογικού, νεοεποχίτικου και ψευδοφιλολογικού περιεχομένου, από ανθρώπους που μιλάνε για Ελλάδα, αλλά αντί για Ελλάδα μας σερβίρουν το σάπιο κρέας από τις κουζίνες του ελληνοκεντρισμού. Με διαστημόπλοια, νιού έιτζ και τη βοήθεια της ψευδοεπιστήμης, με πάθος και μεγάλα γράμματα, οι Ρωμιοί τρελ-άνιοι … Η κακοήθεια του αρχαιοκεντρισμού weiterlesen

Griechenlands erstes Krematorium

Griechenlands erstes Krematorium nimmt in wenigen Tagen seinen Betrieb auf,[1] trotz des jahrelangen Protests und Drucks seitens der orthodoxen Kirche.[2] Viele Menschen haben für das Recht auf Feuerbestattung in Griechenland gekämpft, darunter auch die ethnischen Hellenen. Nun ist es endlich soweit. In wenigen Tagen wird das erste Krematorium Griechenlands, das sich in der Nähe von … Griechenlands erstes Krematorium weiterlesen

Orphische Hymne an Asklepios

Dem Asklepios Opfergabe: Weihrauchopfer Du allheilender Arzt, Asklepios, waltender Päan, Der auf Erden du stillst tiefschmerzende Leiden der Siechheit, Machtvoller Spender der Huld, Komm und bringe Genesung, Wende ab die Schwere der Krankheit, Des Todes Verhängnis. Wachstummehrender Held, Übelabwehrer glücklichen Loses, Des Phoibos Apollons kräftiger Sohn, Leuchtender Ehren, Siechheitsfeind, Mit der Hygia im Arm, der … Orphische Hymne an Asklepios weiterlesen

Der Begriff «Paganismus» und der Hellenismos

Der Begriff «Paganismus» und der Hellenismos Im Abendland ist es weiterhin üblich,[1] die ethnischen Traditionen, vor allem die des Altertums, mit dem unwürdigen Begriff «Paganismus» zu bestimmen,[2] dabei wird die Tatsache ignoriert, dass die ethnischen Religionen keine «Religionen» oder Glaubensgemeinden im heutigen Sinn waren, sondern ein wesentlicher Bestandteil sowohl der ethnischen Identität der Menschen als … Der Begriff «Paganismus» und der Hellenismos weiterlesen

«Das Gebot unserer Zeit ist eine neue Aufklärung.»

Ourania Toutountzi: «Das Gebot unserer Zeit ist eine neue Aufklärung.» Ourania Toutountzi (geb. 1965) ist eine Schriftstellerin, die den Leser in fantastische Länder führt, zur Fülle und Gelassenheit. Sie besitzt ein überraschendes und wunderbares Talent, ein kreatives Talent, das Angebot und Gegenleistung in sich vereint, das von Qualität und einer optimistischen Sichtweise zeugt. Sie hatte … «Das Gebot unserer Zeit ist eine neue Aufklärung.» weiterlesen