Fremdaneignung des Hellenismos

Vor ein paar Tagen habe ich einen sehr interessanten und gut geschriebenen Artikel über die kulturelle Fremdaneignung und Verzerrung der hellenischen und römischen Kultur durch moderne politische oder ideologische Bewegungen gefunden, die auf der Suche nach einer Identität sind und nach einem Narrativ, um ihre Positionen besser an den Mann zu bringen. Unter kultureller Fremdaneignung … Fremdaneignung des Hellenismos weiterlesen

Werbeanzeigen

Griechenland feiert die «Drei Hierarchen» und ihren Antihellenismus

Heute feiert «Griechenland» (oder besser gesagt: die Romiosini) und Schüler in ganz Griechenland die «Heiligen drei Hierarchen» (Basilius von Caesarea, Johannes Chrysostomos, Gregor von Nazianz). Dieser Tag ist der Erziehung und Bildung gewidmet, so heißt es zumindest in den Medien und Kirchen. Denn die «Drei Hierarchen», die sogenannten «Schutzpatronen der Literatur», waren «große Männer der … Griechenland feiert die «Drei Hierarchen» und ihren Antihellenismus weiterlesen

Gewalt gegen Hellenen in Griechenland

Wieder einmal erreichen uns die schrecklichen Bilder von zerstörten Statuen und Kultgegenständen aus Griechenland. Es ist das Ergebnis einer religiös-motivierten Gewalttat, die sich am vergangenen Samstag um etwa 14:45 Uhr Ortszeit in Attika abgespielt hat. Am 29. Dezember «2018» haben Mitglieder des hellenischen Kulturvereins «Glaukopis», ein Beiname der Göttin Athena, das Fest der Haloa außerhalb … Gewalt gegen Hellenen in Griechenland weiterlesen

Der Missbrauch griechischer Symbole geht in die nächste Runde

1. Mounikhion 2792 / 8. April 2.016 Gerade eben wurden wir über die Gründung einer neuen «griechischen» oder besser gesagt romäischen Partei in Kenntnis gesetzt. Die neue politische Formation, die von Takis Baltakos und dem früheren Vorsitzenden der christlich-nationalistischen Partei LA.O.S. Georgios Karatzaferis ins Leben gerufen wurde, heißt «Ethniki Enotita», zu Deutsch: «Nationale Einheit». Ersten … Der Missbrauch griechischer Symbole geht in die nächste Runde weiterlesen

Fotos aus einem Land, das sich «Hellas» nennt

Fotos aus einem Land, das sich «Hellas» nennt Fotos vom Kloster «Hiera Moni Pentelis» in Penteli bei Athen (früher ein Tempel der Athena) aus dem Buch «Begrabenes Griechenland» (S. 59) von Yanis Lazaris (mit der Erlaubnis des Autors hochgeladen). Auf der rechten Seite sehen wir hellenische Idole von Herakles und Artemis (?) in einer Außenmauer … Fotos aus einem Land, das sich «Hellas» nennt weiterlesen

Tempel des Apollon geschändet

Vandalismus Stilian Ariston, 19. Gamelion 2791 / 9. Februar «2015» Wieder einmal wurde ein griechischer Tempel geschändet. Dieses Mal hat es den Tempel des Apollon auf der Akropolis von Rhodos getroffen. Hinter der Tat werden diesmal keine religiösen Fanatiker vermutet, sondern Hooligans. Unbekannte sprayten Slogans und Namen ihrer Fußballmannschaften auf der Außenwand des Tempels. Wahrscheinlich … Tempel des Apollon geschändet weiterlesen

Diese Lügerei kennt kein Ende

Diese Lügerei kennt kein Ende von Stilian Ariston, 14. Pyanepsion 2790. http://www.youtube.com/watch?v=9sk0zXD3-Uk Nachdem immer noch antihellenische Comicbilder im Internet von Blog zu Blog verbreitet werden, die die christlichen Verbrechen am hellenischen Volk verharmlosen, ist es an der Zeit, den Herausgebern mit gebührender Härte zu antworten. Nun müssen wir aber etwas zurückgreifen, um das Ausmaß dieser … Diese Lügerei kennt kein Ende weiterlesen

Der Hellenismos muss weiterhin Gewerbesteuer zahlen

Der Hellenismos muss weiterhin Gewerbesteuer zahlen Freitag, 9. Mai »2014«   Wie uns heute Vlassis G. Rassias, der Sekretär des Obersten Rates der hellenischen Ethniker (YSEE) mitteilte, muss die eingeborene hellenische Tradition über ihren größten und wichtigsten Träger, den YSEE, in Griechenland weiterhin Gewerbesteuer zahlen. Erst belief sich die Summe auf 900, dann auf 1500 … Der Hellenismos muss weiterhin Gewerbesteuer zahlen weiterlesen

Romäische Medien verleumden den Hellenismos

Neugriechische Medien verleumden den Hellenismos 24.03.»2014«   Wieder einmal attackierten neugriechische Medien den Hellenismos. Die Nachricht stammt zwar vom Sommer »2013«, wurde aber immer noch nicht richtiggestellt, zurückgezogen oder gar aktualisiert. Die neugriechischen Medien verbreiteten das Gerücht, ethnische Hellenen hätten eine Kirche von Lygaria bei Heraklion vandalisiert. Entsprechend wurde die Nachricht betitelt: »Dodekatheisten entweihten eine … Romäische Medien verleumden den Hellenismos weiterlesen