Plethons Hymne an Artemis

Sechste Monatshymne, An Artemis Herrin Artemis, du führst die vielfältige Natur und beschützt sie; ein einzigartiges Ganzes hast du erhalten und bestmöglich das eine vom anderen getrennt in so viele Arten wie möglich, und aus den Arten das einzelne, dann aus dem Ganzen die Teile und Glieder; die schlechten Teile trennend, gibst du den Seelen … Plethons Hymne an Artemis weiterlesen

Plethons Hymne an Apollon

Fünfte Monatshymne, An Apollon Herrscher Apollon, Patron und Führer aller Dinge in der Natur, der du alles auf das eine zurückführst und auch dieses Ganze, das so verschieden und reich an Tönen ist, zu einer einzigen Harmonie verbindest. Aus der Eintracht gibst du den Seelen Weisheit und Gerechtigkeit, die allerschönsten Dinge, und Gesundheit und Schönheit … Plethons Hymne an Apollon weiterlesen

Plethons Hymne an Hera

Dritte Monatshymne, An Hera Hera, ehrwürdige Göttin, Tochter des großen Zeus, die du Poseidon zum Gatten hast und die Schönheit selbst bist. Mutter der himmlischen Götter, Ursprung der Materie, von der alle Kraft kommt, auch die Kraft, die zu Tugend und aller Schönheit führt. Du, die du die Gesetze schaffst, die alle zahlreich und ewig … Plethons Hymne an Hera weiterlesen

Homerische Hymne an den Sohn des Kronos

Zeus werde ich besingen, den größten und stärksten unter den Göttern, der alles sieht, über alle herrscht, uns zum Ziel führt, der Worte der Weisheit zuflüstert, der Themis, die sich ihm zuneigt. Sei uns gnädig, Sohn des Kronos, Herrlichster und Größter! Ζῆνα θεῶν τὸν ἄριστον ἀείσομαι ἠδὲ μέγιστον, εὐρύοπα, κρείοντα, τελεσφόρον, ὅστε Θέμιστι ἐγκλιδὸν ἑζομένῃ … Homerische Hymne an den Sohn des Kronos weiterlesen

Die Götter in unseren Träumen

Selten hören wir von Menschen, die berichten, in ihren Träumen diesen oder jenen Gott gesehen zu haben. Manche sehen darin lediglich einen Beweis für die Bilderkraft der menschlichen Psyche, andere ein göttliches Zeichen. Dass dieses Thema selten öffentlich diskutiert wird, liegt daran, dass es eine persönliche Erfahrung ist, die nur für den einzelnen Menschen Bedeutung … Die Götter in unseren Träumen weiterlesen

Theoi – Vorstellungen von den Göttern

Wer bereits den einen oder anderen Artikel über den Hellenismos gelesen hat, dem ist sicher aufgefallen, dass der Hellenismos sich nicht über den «Glauben» definiert, den es im Hellenismos eigentlich gar nicht gibt, sondern über die Praxis. Der Hellenismos interessiert sich nicht so sehr für das, was wir über oder von den theoi (Göttern) denken, … Theoi – Vorstellungen von den Göttern weiterlesen

Gibt es die griechischen Götter wirklich?

Auszug aus dem Buch «Γεννήθηκα Έλληνας: Δεκατέσσερα πολυθεϊστικά κείμενα» von Marios Verettas (Athen: Verlag Verettas 2003). Übersetzung und Veröffentlichung mit Genehmigung des Autoren. Aus dem Griechischen von Stilian Ariston Korovilas. Die Götter unserer griechischen Vorfahren sind uns mehr oder weniger bekannt. Doch heute betrachten die meisten von uns sie nicht als echte Götter. Wir betrachten … Gibt es die griechischen Götter wirklich? weiterlesen

Herakles in Makedonien

Text von Orestis Pylarinos. Quelle: Ιερό Μακεδονικό ημερολόγιο, Θεοί, Πάτρια, Εορτές (Sakraler makedonischer Kalender: Götter, Riten, Feste). Herakles ist in Makedonien der Stammvater und Beschützer der Timeniden, weshalb er im Fest der Peritia im Monat Peritios sowohl als Gott wie auch als Held prunkvoll geehrt wird. In Veria und Pella wird er als Perix Kynagidas … Herakles in Makedonien weiterlesen

Plethons Hymne an Athena

Achte Monatshymne, An Athena Herrin Athena, die du die Form der Materie schützt und ungeteilt erhältst, bist selbst Schöpferin, an zweiter Stelle nach Poseidon, dem weiten Herrscher, der von dir die gesamte Form erhält. Du bist die Ursache aller gleichzeitig erzeugten Bewegungen, du weist ab das Unnötige von allen Dingen, so auch von uns. Und … Plethons Hymne an Athena weiterlesen

Delphische Maximen

Delphische Maximen – Ein Garant für die Rückkehr zum hellenischen Menschen Stilian Ariston Korovilas, den 18.12.«2019» Die sogenannten Delphischen Maximen oder Sprüche sind für uns Hellenen das vielleicht Wichtigste, das von unseren griechischen Vorfahren übrig geblieben ist. Sie fungieren als Kompass im alltäglichen Leben und zeigen uns mit Genauigkeit den Weg zurück zum Hellenentum. Die … Delphische Maximen weiterlesen