7 articles about the alleged whiteness of Greek statues

1. Margaret Talbot: The Myth of Whiteness in Classical Sculpture, in: The New Yorker, October 22, 2018, last time checked: June 17, 2020. 2. Sarah Bond: Whitewashing Ancient Statues: Whiteness, Racism And Color In The Ancient World, in: Forbes, Apr 27, 2017, last time checked: June 17, 2020. 3. Sarah E. Bond: Why We Need … 7 articles about the alleged whiteness of Greek statues weiterlesen

Die Henaden (Götter) – Ihre Natur und Beziehung zu den Ideen

Empedotimos: «ΕΝΑΔΕΣ (ΘΕΟΙ) - Φύση Ενάδων και σχέση με Ιδέες», in: empedotimos.blogspot (März 2008), zuletzt abgerufen am 20.05.2020. Aus dem Griechischen von Stilian Korovilas. Die Henaden sind im Einen verwurzelt und bilden seine erste Manifestation. Das bedeutet, dass die Vielheit des Einen, das tatsächlich Vieles ist, nicht aus dem Hervorgang [Proodos] resultiert, so dass keine … Die Henaden (Götter) – Ihre Natur und Beziehung zu den Ideen weiterlesen

Die Henaden (Götter) – Allgemein

Empedotimos: «ΕΝΑΔΕΣ (ΘΕΟΙ) - Γενικά», in: empedotimos.blogspot (März 2008), zuletzt abgerufen am 20.05.2020. Aus dem Griechischen von Stilian Korovilas. Die Henaden sind die Götter, die im Grunde das EN [EINE] bilden, zumal sie in ihm verwurzelt sind. Ein Grundprinzip der PROODOS [Hervorgang] lautet, dass jede nachfolgende Ebene zahlreicher als die vorherige, und jedes Glied dieser … Die Henaden (Götter) – Allgemein weiterlesen

Aristoteles und die Demokratie

Yorgos N. Oikonomou: «Ο Αριστοτέλης και η δημοκρατία», in: oikonomouyorgos.blogspot (Januar 2009), zuletzt abgerufen am 22.04.2020. Aus dem Griechischen von Stilian Korovilas. Die Frage nach der Haltung des Aristoteles gegenüber der Demokratie hat die Forscher der antiken Literatur und Philosophie lange beschäftigt und in zwei Lager geteilt: die einen behaupten, Aristoteles habe die Demokratie befürwortet,[1] … Aristoteles und die Demokratie weiterlesen

Die Kluft zwischen Hellenentum und Christentum

Yorgos N. Oikonomou: «Το χάσμα μεταξύ Αρχαιοελληνικού Πολιτισμού και Βυζαντινού Χριστιανισμού», in: oikonomouyorgos.blogspot (Januar 2009), zuletzt abgerufen am 21.04.2020. Der Artikel wurde am 23.12.2008 in der griechischen Zeitung «O Filathlos» gedruckt. Aus dem Griechischen von Stilian Korovilas. Ein Mythos der neugriechischen Ideologie ist die berüchtigte Kontinuität der antiken griechischen Kultur und des byzantinischen Christentums. Es … Die Kluft zwischen Hellenentum und Christentum weiterlesen

Die Göttin Artemis

Ourania Toutountzi: «Die Göttin Artemis». Auszug aus ihrem Buch «Über die Göttin Artemis» (Athen 2005), veröffentlicht auf der Webseite des Obersten Rates der ethnischen Hellenen (YSEE). Die Worte in eckigen Klammern wurden vom Übersetzer zum besseren Verständnis des Textes hinzugefügt. Aus dem Griechischen von Stilian Korovilas. Der Kult der Artemis Der Kult der Artemis wurde … Die Göttin Artemis weiterlesen

Das Eine

Empedotimos: «ΕΝ», in: empedotimos.blogspot (März 2008), zuletzt abgerufen am 18.04.2020. Aus dem Griechischen von Stilian Korovilas. Das Eine (EN) ist der Anfang, von dem die ganze Manifestation «abhängt», ist in gewisser Hinsicht die «Batterie», welche die ganze Manifestation am Leben hält. EN-AGATHON [das GUTE] Wir gebrauchen den Begriff «EN» («EINES»), wenn wir über die PROODOS … Das Eine weiterlesen

Proodos

Empedotimos: «ΠΡΟΟΔΟΣ», in: empedotimos.blogspot (März 2008). URL: https://empedotimos.blogspot.com/2008/03/blog-post_08.html (zuletzt abgerufen am 18.04.2020). Aus dem Griechischen ins Deutsche von Stilian Korovilas. Wie wir bereits gesehen haben, besteht der Sinn der Proodos [Hervorgang] darin, dass das Seiende von einem zum nächsten, schwächeren Zustand übergeht, während die umgekehrte Entwicklung Epistrophe [Rückkehr] genannt wird. Die Arten der Proodos sind … Proodos weiterlesen

Die Struktur der göttlichen Hierarchien – ontische Struktur

Empedotimos: «Η ΔΟΜΗ ΤΩΝ ΘΕΙΩΝ ΤΑΞΕΩΝ - Οντική Δομή», in: empedotimos.blogspot (März 2008). URL: https://empedotimos.blogspot.com/2008/03/blog-post_02.html (zuletzt abgerufen am 18.04.2020). Aus dem Griechischen ins Deutsche von Stilian Korovilas. Die ontische Struktur der göttlichen Hierarchien besteht aus aufeinanderfolgenden kontinuierlichen Ebenen, auf denen sich das Seiende manifestiert und fortschreitet, bis zur endgültigen Materie (Hyle). Diese Ebenen werden Taxeis … Die Struktur der göttlichen Hierarchien – ontische Struktur weiterlesen

Die Struktur der göttlichen Hierarchien – Allgemein

Empedotimos: «Η ΔΟΜΗ ΤΩΝ ΘΕΙΩΝ ΤΑΞΕΩΝ - Γενικά», in: empedotimos.blogspot (März 2008). URL: https://empedotimos.blogspot.com/2008/03/blog-post.html (zuletzt abgerufen am 18.04.2020). Aus dem Griechischen ins Deutsche von Stilian Korovilas. Bekanntlich hat die Manifestation zwei Verläufe. Die eine ist überseiend und hat mit der Manifestation der ursprünglichen Götter (Henaden) zu tun, und die andere hat mit der ontischen Manifestation … Die Struktur der göttlichen Hierarchien – Allgemein weiterlesen