Theoi – Vorstellungen von den Göttern

Wer bereits den einen oder anderen Artikel über den Hellenismos gelesen hat, dem ist sicher aufgefallen, dass der Hellenismos sich nicht über den «Glauben» definiert, den es im Hellenismos eigentlich gar nicht gibt, sondern über die Praxis. Der Hellenismos interessiert sich nicht so sehr für das, was wir über oder von den theoi (Göttern) denken, … Theoi – Vorstellungen von den Göttern weiterlesen

Gibt es die griechischen Götter wirklich?

Auszug aus dem Buch «Γεννήθηκα Έλληνας: Δεκατέσσερα πολυθεϊστικά κείμενα» von Marios Verettas (Athen: Verlag Verettas 2003). Übersetzung und Veröffentlichung mit Genehmigung des Autoren. Aus dem Griechischen von Stilian Ariston. Die Götter unserer griechischen Vorfahren sind uns mehr oder weniger bekannt. Doch heute betrachten die meisten von uns sie nicht als echte Götter. Wir betrachten sie … Gibt es die griechischen Götter wirklich? weiterlesen

Herakles in Makedonien

Text von Orestis Pylarinos. Quelle: Ιερό Μακεδονικό ημερολόγιο, Θεοί, Πάτρια, Εορτές (Sakraler makedonischer Kalender: Götter, Riten, Feste). Herakles ist in Makedonien der Stammvater und Beschützer der Timeniden, weshalb er im Fest der Peritia im Monat Peritios sowohl als Gott wie auch als Held prunkvoll geehrt wird. In Veria und Pella wird er als Perix Kynagidas … Herakles in Makedonien weiterlesen

Hermes Chthonios

Text von Nicholas Mykonios, Mitglied der hellenischen Gemeinschaft LABRYS. In seiner Eigenschaft als Psychopompos («Seelengeleiter») in die Unterwelt dient Hermes dem Pluton und der Persephone. Er befördert die Seelen der Toten und nimmt gleichzeitig am Gericht im Hades teil, d.h. er erfüllt Aufgaben, die ihm eine besondere Stellung unter den Göttern der Unterwelt verleihen. In … Hermes Chthonios weiterlesen

Plethons Hymne an Athena

Achte Monatshymne an Athena Herrin Athena, die du die Form der Materie schützt und ungeteilt erhältst, bist selbst Schöpferin, an zweiter Stelle nach Poseidon, dem weiten Herrscher, der von dir die gesamte Form erhält. Du bist die Ursache aller gleichzeitig erzeugten Bewegungen, du weist ab das Unnötige von allen Dingen, so auch von uns. Und … Plethons Hymne an Athena weiterlesen

Zerstörung einer antiken Felszeichnung

Unbekannte haben eine 3000 Jahre alte Felszeichnung der Thraker auf dem Pangaion (Berg in der Region von Kavala, Ostmakedonien) zerstört. Die Zerstörung der bekannten Felszeichnung auf dem Berg, auf dem sich heute das bekannte Pangaion-Kloster befindet, wurde zufällig vom Botanologen Giannis Zalidas entdeckt; die Fotos im Artikel stammen von ihm (das erste zeigt, wie die … Zerstörung einer antiken Felszeichnung weiterlesen

The destruction of a 3000-year-old rock painting

Unknown persons have destroyed a 3000-year-old rock painting of the Thracians on the Pangaion (municipality in the region of Kavala, eastern Makedonia). The destruction of the famous rock painting on the mountain, on which the popular Pangaion monastery is located today, was discovered by accident by the botanist Giannis Zalidas who made the photos you … The destruction of a 3000-year-old rock painting weiterlesen

Delphische Maximen

Delphische Maximen – Ein Garant für die Rückkehr zum hellenischen Menschen Stilian K. Ariston, den 18.12.«2019» Die sogenannten Delphischen Maximen oder Sprüche sind für uns Hellenen das vielleicht Wichtigste, das von unseren griechischen Vorfahren übrig geblieben ist. Sie fungieren als Kompass im alltäglichen Leben und zeigen uns mit Genauigkeit den Weg zurück zum Hellenentum. Die … Delphische Maximen weiterlesen

Offerings and colours of the gods

Labrys: «Κατάλογος προσφορών» (December 3, «2009»), from: Labrys (Texts), as consulted online on January 25, «2012». Complementary source (with the primary/ancient sources): Labrys: «Ελληνικός Πολυθεϊσμός: Οικιακή Λατρεία», p. 46-63, Athens 2014 (eng. Labrys: Hellenic Polytheism: Vol. I: Household Worship, Athens 2014). The corresponding planets, weekdays, Platonic solids, elements, virtues, gemstones and precious metals have not … Offerings and colours of the gods weiterlesen

Η ελληνική παράδοση – Από τον Ιουλιανό έως σήμερα

Στο παρόν κείμενο καταγράφονται οι «κρίκοι» της αλυσίδας που φτάνουν μέχρι τις μέρες μας και παρέχουν στην ελληνική παράδοση ένα ισχυρό θεμέλιο για το μέλλον. Αυτοί είναι οι κρίκοι μιας μακράς αλυσίδας γενεών στην οποία ο σύγχρονος Ελληνισμός οφείλει την αυτοπεποίθησή και αυτοαντίληψη του. Αυτή η αυτοαντίληψη δεν θα ήταν υπαρκτή, εάν κάποιοι άλλοι δεν … Η ελληνική παράδοση – Από τον Ιουλιανό έως σήμερα weiterlesen