Karlheinz Deschner in der internationalen Bibliographie

Karlheinz Deschner in der internationalen Bibliographie – Eine Auswahl

Rudolf Bultmann, Glauben und Verstehen: Dritter Band, 1965 Tübingen.
Christina Hofmann, Die Flugschriften der Universitätsbibliothek Eichstätt, Wiesbaden 1990.
Uli Weyland, Strafsache Vatikan: Jesus klagt an, München 1994.
Barbara Goldstein, Jeschua ben Joseph: Leben, Umfeld und Predigt Jesu, Würzburg 1997.
Jürgen Dummer/Meinolf Vielberg, Leitbilder der Spätantike: Eliten und Leitbilder, Stuttgart 1999.
Hans Conrad Zander, Als die Religion noch nicht langweilig war: Die Geschichte der Wüstenväter, Köln 2001.
Karlheinz Koppe, Der vergessene Frieden: Friedensvorstellungen von der Antike bis zur Gegenwart, Opladen 2001.
Hermes A. Kick/Dietrich v. Engelhardt/Wolfram Schmitt (Hg.), Trance, Besessenheit, Exorzismus: Affekte und Emotionen als Grundlagen ethischer Wertebildung und Gefährdung in Wissenschaften und Künsten, Münster 2004.
Horst Herrmann, Nero: Eine Biographie, Berlin 2005.
Hubertus Mynarek, Der polnische Papst: Bilanz eines Pontifikats, Freiburg 2005.
Mathias Hildebrandt/Manfred Brocker, Unfriedliche Religionen?: Das politische Gewalt- und Konfliktpotenzial von Religionen, Wiesbaden 2005.
Theodoros Nikolaou, Die orthodoxe Kirche: im Spannungsfeld von Kultur, Nation und Religion, St. Ottilien 2005.
Wilfried Breyvogel (Hg.), Eine Einführung in Jugendkulturen: Veganismus und Tattoos, Wiesbaden 2005.
Albert Schweitzer, Theologischer und philosophischer Briefwechsel 1900-1965: Band 7, München 2006.
Werner H. Ritter/Joachim Kügler (Hg.), Gottesmacht: Religion zwischen Herrschaftsbegründung und Herrschaftskritik, Berlin 2006.
Bernhard Laux, Exzentrische Sozialethik: Zur Präsenz und Wirksamkeit christlichen Glaubens in der modernen Gesellschaft, Berlin 2007.
Klaus Martin Girardet (Hg.), Kaiser Konstantin der Grosse: Historische Leistung und Rezeption in Europa, Bonn 2007.
Wilhelm Baum, Die christlichen Minderheiten der Türkei in den Pariser Friedensverhandlungen (1919-1923): Kemal Atatürk und der Genozid, Klagenfurt-Wien 2007.
Eckhard Henscheid, Gott trifft Hüttler in Vaduz: Eine kleine Kulturgeschichte, München 2008.
Alexander Bahar, Folter im 21. Jahrhundert: Auf dem Weg in ein neues Mittelalter?, München 2009.
Yves Bizeul, Glaube und Politik, Wiesbaden 2009.
Christian Kaiser, Das Leben der Anderen im Gemenge der Weisheitswege: Diogenes Laertios und der Diskurs um die philosophische Lebensform zwischen Spätantike und Früher Neuzeit, Berlin/Boston 2012.
Heinz-Werner Kubitza, Der Jesuswahn: Wie die Christen sich ihren Gott erschufen, Marburg 2012.
Ursula Caberta, Schwarzbuch Feminismus: Vom Mythos der erreichten Gleichberechtigung, München 2012
Andreas Dörner/Ludgera Vogt, Literatursoziologie: Eine Einführung in zentrale Positionen – von Marx bis Bourdieu, von der Systemtheorie bis zu den British Cultural Studies, Wiesbaden 2013.
Joachim Kahl, Das Elend des Christentums: Ein Klassiker der Religionskritik in neuer Auflage, Marburg 2014.
Karl-Joseph Hummel/Christoph Kösters (Hg.), Kirche, Krieg und Katholiken: Geschichte und Gedächtnis im 20. Jahrhundert, Freiburg im Breisgau 2014.
Kristin Skottki, Christen, Muslime und der Erste Kreuzzug: Die Macht der Beschreibung in der mittelalterlichen und modernen Historiographie, Münster 2015.
Veit Thomas, Gott ist ein Kind, Berlin 2015.

Martin Hengel, The Charismatic Leader and His Followers, Eugene/Oregon 1968.
Ronald Gray, German Poetry: A Guide to Free Appreciation, Cambridge 1976.
Ilai Alon/Ithamar Gruenwald/Itamar Singer (Hg.), Concepts of the Other in Near Eastern Religions, Leiden 1994.
Hans Küng, Christianity: Essence, history and future, New York 1995.
Rolf P. Knierim, The Task of Old Testament Theology: Substance, Method, and Cases, Grand Rapids/Michigan 1995.
Peter Priskil, Taslima Nasrin: The Death Order and its Backgound, Freiburg 1997.
Rafael González Fernández, Las estructuras ideológicas del Código de Justiniano, Murcia 1997.
Warren Allen Smith, Who’s who in Hell: A Handbook and International Directory for Humanists, Freethinkers, Naturalists, Rationalists, and Non-theists, New York 2000.
Yehuda Bauer, Rethinking the Holocaust, New Haven 2001.
Ingo Cornils / Osman Durrani, Hermann Hesse Today, Amsterdam/New York 2005.
Vlassis G. Rassias,
Μια… Ιστορία Αγάπης: Η Ιστορία Της Χριστιανικής Επικρατήσεως, Band I. und II., Athen 2005.
Brad Jersak/Michael Hardin,
Stricken by God?: Nonviolent Identification and the Victory of Christ, Grand Rapids 2007.
John Francis Moffitt, The Enthroned Corpse of Charlemagne: The Lord-in-majesty Theme in Early Medieval Art and Life, Jefferson/North Carolina 2007.
Jaime Alvar Ezquerra, Romanising Oriental Gods. Myth, Salvation and Ethics in the Cults of Cybele, Isis and Mithras, Leiden/Boston 2008.
Sandra Heinen/Roy Sommer, Narratology in the Age of Cross-Disciplinary Narrative Research, Berlin 2009.
David Cymet, History vs. Apologetics: The Holocaust, the Third Reich, and the Catholic Church, Lanham/Maryland 2010.
E. Christopher Reyes, In His Name, Bloomington 2010.
Josef Lössl, The Early Church: History and Memory, London 2010.

Advertisements