ANT1 korrigiert sich: »Das ethnische Hellenentum hat nichts mit der Goldenen Morgenröte zu tun«

ANT1 korrigiert sich
1. Istamenos Metageitnion 2790 n.O. (nach der ersten Olympiade),
von Stilian Ariston.

Im Jahr 2789/»2013« brachte der große griechische Privatfernsehsender ANT1 die hellenischen Ethniker (»Heiden«) mit der faschistischen Partei »Goldene Morgenröte« in Verbindung, indem sie in einem Bericht über diese Partei Aufnahmen vom hellenischen Götterkult einblendete(1). Daraufhin erstattete der Oberste Rat der ethnischen Hellenen (YSEE) Anzeige gegen ANT1. Erst im Sommer 2790/»2014«, nach einer seriösen Kurzdokumentation (2) über die ethnischen Hellenen in Griechenland, und, wohl als Reaktion auf die Anzeige, korrigierte sich der Sender und stellte die Dinge richtig; nämlich, wie der YSEE stets betont hat, dass die Goldene Morgenröte die hellenische Kultur und ihre Symbole gewinnbringend instrumentalisiert (3).

Abgesehen davon, bekennt sich die Partei zum orthodoxen Christentum (4), seinen »hellenischen« (sic) Idealen, und äußert sich despektierlich über die hellenischen Ethniker (5), und das zunehmend. Die (ethnischen) Hellenen wandten sich schon Mitte der 90er Jahre gegen den Nationalismus und kontrastierten diesen mit der natürlichen, antiken ethnischen Identität (bsp. Vl. G. Rassias, Ethnos, Ethnismus, Nationalstaat, Nationalismus, Athen: Anichti Poli, 2006). Außer in den antihellenischen Artikeln, von heutigen Apologeten verfasst und in Umlauf gebracht, bestand nie eine Verbindung zum Nationalismus und entsprechenden Gruppen. Immer wieder erklärte z.B. der YSEE seine Haltung zum Nationalismus, oft mit harten Worten, anmerkend, dass der Nationalismus mit dem antiken Verständnis von der »Ethnie« unvereinbar ist und eine große Gefahr für die Ethnien darstellt, da er die natürliche Heimatliebe (»Patriotismus«) und ethnische Identität der Völker in Expansion und nach außen gehende Aggression verwandelt.

Wir freuen uns, dass ANT1 sich, wohl widerwillig, korrigiert hat und sagen: Entschuldigung angenommen.

1. »Neugriechische Medien verleumden den Hellenismos«, Anm. 20.
2. Vice, »Oh my Gods!«
3. ANT1-Abendnachrichten, »Keine Beziehung des ethnischen Hellenentums zur Goldenen Morgenröte«, URL: https://www.youtube.com/watch?v=uliymn4oVEg (zuletzt abgerufen am 1.8.»2014«). Sommer »2014«.
4. »Die griechischen Polytheisten und der YSEE«.
5. Georgios Theocharis: Das Bekenntnis Ilias Kasidiaris’ im »Agioritiko Vima«, vom 28.6.»2014«, in: Agioritiko Vima (Artikel), (zuletzt abgerufen am 7.5.»2014«), griechisch.

Advertisements